Praxis für Osteopathie

 

Die Osteopathie ist ein ganzheitliches manuelles Untersuchungs- und Behandlungsverfahren, das der Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen dient. Der Osteopath untersucht und behandelt die Bewegungsmöglichkeit des Bewegungsapparates, der Organe und des Gewebes im Körpers manuell. So einzigartig, wie jeder einzelne Mensch ist, so unterschiedlich gestalten sich auch die Ursachen seiner gesundheitlichen Probleme. Da sich Schmerzen meist aus multifaktoriellen Geschehnissen entwickeln, ist häufig eine komplexe Therapie vonnöten. Alle Strukturen unseres Körpers sind über sogenannte Bindegewebe miteinander verbunden. Dadurch ist es möglich, dass die Stellen für Schmerzempfinden und Schmerzursache nicht immer identisch sein müssen. Die Osteopathie beschäftigt sich mit genau diesen Vernetzungen.

Ich suchen gezielt nach der tatsächlichen Ursache Ihrer Beschwerden und behandeln diese mittels manualtherapeutischer Techniken (Parietale Osteopathie), Mobilisationen von Organen (Viscerale Osteopathie) oder nehme Einfluss auf das neurovegetative System (Craniosacrale Osteopathie).

Die parietale Osteopathie beschäftigt sich mit der Untersuchung und Behandlung von Knochen, Muskeln, Sehnen, Bändern und Faszien.

In der viszeralen Osteopathie befasst man sich mit den inneren Organen, Blutgefäßen, Lymphbahnen und Nerven sowie dem umgebenden Bindegewebe.

Zum Craniosacralen System gehören der Schädel, das Kreuzbein sowie der Rückenmarkskanal, in denen die Gehirn-und Rückenmarksflüssigkeit zirkulieren. Mit der Craniosacralen Therapie kann man Einfluss auf psycho-physiologischen Abläufe im Körper nehmen.